Leute von heute, Alles nur Satire

24. Keramikmarkt an der Burg Raeren [Fotogalerie]

Die Burg Raeren dient dem EUREGIO-Keramikmarkt als prachtvolle Kulisse. Foto: OD

Bereits zum 24. Mal fand an diesem Wochenende, 8. und 9. September 2018, rund um die Burg Raeren der EUREGIO-Keramikmarkt statt. Mehr als 70 international renommierte Keramiker aus ganz Europa boten im Schatten der Wasserburg aus dem 14. Jahrhundert ihre Werke zum Verkauf an. „Ostbelgien Direkt“ veröffentlicht eine Fotogalerie mit Bildern von Sonntag.

Der EUREGIO-Keramikmarkt an der Burg Raeren hat sich in den vergangenen Jahren einen ausgezeichneten Ruf erworben. Dies liegt vor allem an der Tatsache, dass neben der Vielfalt der ausgestellten Keramiken deren Qualität im Vordergrund steht. Nur professionelle Keramiker sind zugelassen.

In diesem Jahr waren es wieder mehr als 70 Teilnehmer, die ihre Arbeit präsentieren. Sie kamen aus Belgien, Deutschland, den Niederlanden, Frankreich, England, Estland, Österreich, Ungarn, Litauen und Polen.

Foto: OD

Für jeden war etwas dabei. Viele der Teilnehmer gaben Auskunft über ihre Arbeit. So konnte man denn Töpfer bei der Arbeit auf der Scheibe bewundern oder ihnen beim Malen mit dem Malhörnchen über die Schulter schauen.

Im Töpfereimuseum gab es an diesem Wochenende für alle Besucher reduzierte Eintrittspreise, und zudem fanden jeweils zur vollen Stunde kostenlose Führungen durch die historische Sammlung statt.

Darüber hinaus zeigte das Museum im Ausstellungsraum von Haus Zahlepohl (1. Etage) eine Sonderausstellung mit dem Titel „Der Ton macht die Musik“. Hier waren mehr als 500 historische und zeitgenössische Klangobjekte aus Keramik aus aller Welt zu sehen.

Auch in diesem Jahr wurde der EUREGIO-Keramikpreis vergeben. Siegerin wurde Fabienne Fauvel aus Wonck bei Visé. Der zweite Platz ging an Caroline Peeters aus Eindhoven, der dritte an Angelika Jansen aus Bruggen am Niederrhein.

Nachfolgend eine FOTOGALERIE mit Bildern vom 24. EUREGIO-Keramikmarkt am Sonntag an der Burg Raeren. Zum Vergrößern Bild anklicken. Um von einem Bild zum anderen zu gelangen, genügt ein Klick auf den Pfeil am rechten Bildrand:

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern