Leute von heute

16 Einsätze für die Polizei im Eupener Land wegen Sturmtief „Friederike“

Einsatzfahrzeug der Polizeizone Weser-Göhl. Foto: OD

Wegen des Sturmtiefs „Friederike“ hatte die Polizeizone Weser-Göhl von Donnerstag, 18/01/2017, um 07.00 Uhr bis zum Freitag, 19/01/2018, um 07.00 Uhr insgesamt 16 Einsätze.

Zu den Einsätzen gehörten nach Polizeiangaben unter anderem folgende:

Eupen:
– Im Langesthal ist ein Baum auf die Fahrbahn gefallen.
– In der Bürgermeister Esser Straße sind Dachziegel von einem Haus auf die Straße gefallen.
– Auf der Herbesthaler Straße ist das Dach eines Wohnhauses weggeflogen.

Lontzen:
– In der Hochstraße ist ein Baum umgekippt.
– In der Bergstraße ist ein Baum auf einen geparkten Pkw gefallen.
– Von einer Baustelle auf der Neutralstraße sind mehrere Schilder und ein Zaun auf geparkte Pkws geflogen.

Kelmis:
– In der Stadionstraße ist ein Baum umgekippt
– Die Thimstraße musste zeitweise gesperrt werden, da vom Dach eines Hauses Firstpfannen auf ein anderes Haus rüber geflogen sind und weitere drohten runterzufallen. Die Feuerwehr hat die verbleibenden Firstpfannen vom Dach holen müssen.
– In der Brunnenstraße sind Teile eines Daches runtergeflogen und in den nebenliegenden Gärten gelandet.

Raeren:
– In der Bahnhofstraße drohte ein Mast umzukippen.

Zum Thema siehe auch folgenden Artikel auf „Ostbelgien Direkt“:

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern