Leute von heute

15-Jähriger in Eupen angefahren und schwer verletzt – Polizei sucht Zeugen

Ein Einsatzfahrzeug der Polizeizone Weser-Göhl. Foto: OD

Im Zusammenhang mit einem Verkehrsunfall, der sich am 1. Weihnachtstag, dem 25. Dezember, in Eupen ereignete und bei dem ein Jugendlicher schwer verletzt wurde, hat die Polizei einen Zeugenaufruf gestartet.

Der 15-Jährige wurde am Dienstag, dem 30. Dezember, bei der Polizeiwache vorstellig und schilderte den Sachverhalt laut Polizeibericht folgendermaßen:

Am 25/12/2014 gegen 22:00 Uhr überquert der junge Mann den Fußgängerüberweg der Aachener Straße in Eupen auf Höhe des Gebäudes der Gewerkschaft CSC. Als er sich auf der zweiten Fahrbahnhälfte befindet, fährt ein PKW-Fahrer, welcher aus Richtung Kettenis kommt, ihn an.

Durch die Luft geschleudert

Der Zusammenstoß ist so heftig, dass der Fußgänger durch die Luft geschleudert wird und am Boden liegen bleibt. Der Fahrer, welcher den Jugendlichen erfasst hat, hält an. Der Jugendliche möchte weder einen Krankenwagen vor Ort noch möchte er in die Notaufnahme des Krankenhauses gebracht werden. Er bittet den PKW-Fahrer lediglich, ihn nach Hause zu bringen.

Der Jugendliche erlitt schwere Verletzungen. Es liegen keine Angaben zur Identität des Fahrers und des Fahrzeuges vor. Mehrere PKW-Fahrer, welche in einer Fahrzeugschlange in Richtung Bahnhof stehen, werden Zeuge dieses Verkehrsunfalls.

Sachdienliche Hinweise nimmt die lokale Leitstelle der Polizeizone Weser-Göhl unter der Rufnummer 087/55.25.80 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

 

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern