Nachrichten

0:3-Pleite für Kompany und De Bruyne in Liverpool – FC Barcelona gewinnt 4:1 gegen mutige Römer

04.04.2018, Liverpool: Vincent Kompany (2.v.l.) und Kevin De Bruyne (2.v.r.) und zwei andere Spieler von Manchester City sind nach dem 3:0 für Liverpool niedergeschlagen. Foto: Dave Thompson/AP/dpa

Der FC Liverpool und der FC Barcelona stehen nach den Viertelfinal-Hinspielen in der Champions League schon mit einem Bein im Halbfinale. Die „Reds“ des deutschen Trainers Jürgen Klopp fertigten den designierten englischen Meister Manchester City mit 3:0 ab. Der FC Barcelona gewann 4:1 gegen den gar nicht mal so schlechten AS Rom.

Für die belgischen Fußball-Nationalspieler geht die schwarze Serie in der Champions League weiter.

Nach dem Aus für Thibaut Courtois und Eden Hazard (Chelsea), Romelu Lukaku und Marouane Fellaini (Manchester United) sowie Jan Vertonghen, Mousa Dembélé und Toby Alderweireld (Tottenham) im Achtelfinale erlebten am Mittwoch im Viertelfinal-Hinspiel auch Vincent Kompany und Kevin De Bruyne (Manchester City) einen Pleitenabend.

Der FC Liverpool machte im englischen Duell mit Manchester City einen Riesenschritt in Richtung Halbfinale der Champions League. Die „Reds“ siegten an der Anfield Road 3:0 (3:0) gegen den Tabellenführer der Premier League von Coach Pep Guardiola.

Mohamed Salah (12. Minute), Alex Oxlade-Chamberlain (21.) und Sadio Mané (31.) erzielten im Viertelfinal-Hinspiel die Tore für die Reds.

04.04.2018, Barcelona: Lionel Messi vom FC Barcelona gegen Federico Fazio (l) und Daniele de Rossi (r) vom AS Rom. Foto: Manu Fernandez/AP/dpa

Man City um die beiden belgischen Nationalspieler Vincent Kompany und Kevin De Bruyne enttäuschte und war im Angriff harmlos. Am Dienstag nächster Woche treffen sich die Teams zum Rückspiel in Manchester.

Der FC Barcelona steht ebenfalls vor dem Einzug ins Halbfinale der Champions League. Im Viertelfinal-Hinspiel setzten sich die hoch favorisierten Katalanen gegen die AS Rom mit 4:1 (1:0) durch.

Mutige Römer mit zwei Eigentoren

Zwei Eigentore von Roms Daniele De Rossi (38. Minute) und Kostas Manolas (55.) brachten Barcelona die Führung, anschließend trafen Gerard Piqué (59.) und Luis Suárez (87.) am Mittwochabend im heimischen Camp Nou für die überlegenen Gastgeber. Edin Dzeko (80.) war für die Italiener erfolgreich.

Der zuletzt angeschlagene Superstar Lionel Messi trieb das Spiel von Spaniens souveränem Primera-División-Tabellenführer Barça an. Die Gäste aus Italiens Hauptstadt, aktuell Dritter der Serie A, vergaben einige sehr gute Torchancen und hätten ein besseres Ergebnis verdient.

Mit einem Ergebnis von 4:2 oder 4:3 für Barcelona hätten sich die Römer, bei denen der Belgier Radja Nainggolan verletzungsbedingt fehlte, noch Chancen aufs Halbfinale ausrechnen können. So aber wird es für den AS Rom sehr schwer. (dpa/cre)

Zum Thema siehe auch folgenden Artikel auf „Ostbelgien Direkt“:

5 Antworten auf “0:3-Pleite für Kompany und De Bruyne in Liverpool – FC Barcelona gewinnt 4:1 gegen mutige Römer”

  1. Peter Müller

    Wie immer, wenn es drauf ankommt, bekommt unser Milchgesicht De Bruyne nichst auf die Reihe. Er ist und bleibt ein Mitläufer. Aber mit dem Mund ist er ein grosser, wenn es darum geht, andere zu beleidigen.

    • Konstanz

      @ Peter Müller , sei froh das unser Land so einen begnadeten Fußballspieler in ihren Reihen hat . Aber wenn man so Deine Triebe hier ab und zur Kenntniss nimmt , so täuscht einem den Eindruck nicht , das Du dem Taler verfallen bist .

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern