Leute von heute

Innengastronomie in Luxemburg wieder geöffnet

16.05.2021, Luxemburg, Echternach: Eine Bedienung serviert einem Paar im luxemburgischen Echternach im Innenbereich eines Restaurants das Essen. Die Tische sind durch durchsichtige Schutzwände voneinander getrennt. Foto: Harald Tittel/dpa

Ein Besuch im Restaurant oder im Café ist seit Sonntag in Luxemburg wieder möglich. Nach monatelanger Zwangspause durfte die Gastronomie im Innenbereich wieder öffnen.

Voraussetzung für eine Bewirtung drinnen ist ein negatives Corona-Testergebnis, das der Gast vorlegen muss. Die Außengastronomie ist in Luxemburg bereits seit 7. April unter Auflagen geöffnet: Draußen ist aber kein Corona-Test nötig.

Die luxemburgische Regierung hatte die Lockerungen am 5. Mai angekündigt, am vergangenen Freitag stimmte das Parlament dem neuen Covid-19-Gesetz zu.

16.05.2021, Luxemburg, Echternach: Kim (l) und Anna bringen Speisen im Restaurant Oktay Amadeus im luxemburgischen Echternach zu den Gästen im Innenbereich. Die Tische sind durch durchsichtige Schutzwände voneinander getrennt. Foto: Harald Tittel/dpa

Demnach dürfen Gastronomen nun innen und außen bis 22.00 Uhr bewirten – zuvor war auf den Terrassen um 18.00 Uhr Schluss. An einem Tisch dürfen bis zu vier Personen sitzen, zwischen den Tischen muss ein Abstand von zwei Metern eingehalten werden.

Ein bisschen lockerer ist auch die nächtliche Ausgangsbeschränkung geworden: Sie beginnt nun um Mitternacht statt wie bislang um 23.00 Uhr – gilt aber weiter bis 6.00 Uhr morgens. Zudem sind Versammlungen bis zu 150 Personen etwa im Kultur- und Sportbereich wieder erlaubt, wenn die Hygienemaßnahmen eingehalten werden. Im Rahmen von Pilotprojekten, die vorher genehmigt werden müssen, dürfen es auch bis zu 1.000 Menschen sein.

In Schwimmbädern sind außerdem wieder mehr Schwimmer erlaubt und unter freiem Himmel dürfen bis zu 40 Musiker musizieren, wenn sie einen Abstand von zwei Metern einhalten. Und: Nach den Pfingstferien sollen alle Schüler wieder in Klassenräumen unterrichtet werden. Die Lockerungen sind möglich, da die Zahl der Corona-Infektionen auch in Luxemburg rückläufig ist.

Für die Tests in den Gastro-Betrieben stellt die Regierung 500.000 Kits zur Verfügung. Neben Selbsttests vor Ort können Gäste laut Gesundheitsministerium auch einen PCR-Test, der nicht älter als 72 Stunden sein darf, vorlegen. Oder einen tagesaktuellen Schnelltest, der zum Beispiel in einer Apotheke vor Ort gemacht werden könne. (dpa)

Zum Thema siehe auch folgenden Artikel auf OD:

11 Antworten auf “Innengastronomie in Luxemburg wieder geöffnet”

  1. Jahn Konopka

    Wer gerne hinter Plexiglas essen geht sollte schnellstmöglichst nach Luxemburg
    übrigens, wer gerne hinter Plexiglas reden möchte , der sollte mal in Latin zu Besuch gehn oder sich dort stationieren lassen :D

    Sind das Eure ach so wichtigen Freiheiten? in Luxemburg hinter Plexiglas essen gehn?

    Ich geh kaputt :D

    • Partykanone

      @ jahn
      Da wo genug Platz ist, geht’s ohne Plexiglas.
      Schon besser, denn nach dem x ten Bierchen ist das schon gefährlich. Man läuft dagegen und könnte sich noch verletzen.
      Geh aber bitte nicht kaputt, du bist hier in diesem Forum ein Unikum.😂

    • DerPostbote

      Vor allem „hinter Plexiglas“. Ich für meinen Teil gehe ins Restaurant und in die Bar, um mich mit Freunden, Familie, Bekannten zu unterhalten und eine schöne Zeit zu verbringen. Da scheren mich die anderen Gäste drum herum herzlich wenig…
      Und Plexiglas steht nur als Trennung zu anderen Tischen. Wo ist also das Problem?

  2. Plexifan

    Ich finde Plexiglastrennwände sollten unbedingt beibehalten werden. Ein Plus an Gemütlichkeit.
    Wenn sich am Nebentisch z.Bsp Jan, Schland, die besorgte Mutter und Törö lautstark unterhalten, wird den Ton gedämpft und man braucht den Quatsch nicht mitanzuhören.

  3. Politikmüll

    Hallo Viktor, was ins falsche Ohr bekommen.? War alles im grünen Bereich in Meyerode. Also mach dir nicht in die Hose Junge . Wenn Sie da gewesen wären würden Sie besse Bescheid wissen. Es war das Kirmeswochenende, aber es gab kennel Kirmes . Sie Blötschkopp.

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern