Leute von heute

Deutsche Lufthansa integriert Brussels Airlines in Billigtochter Eurowings

Foto: Shutterstock

Die Lufthansa besiegelt die komplette Übernahme der belgischen Fluggesellschaft Brussels Airlines und gliedert sie in ihre Billigtochter Eurowings ein. Der Vorstand der Lufthansa habe der Ausübung der Kaufrechte für die ausstehenden 55% der Aktien zugestimmt, teilte Lufthansa am Donnerstag mit.

Damit könne die Übernahme von Brussels Airlines bis Anfang 2017 abgeschlossen werden. Der Kaufpreis für das Aktienpaket an der Brussels-Muttergesellschaft SN Airholding betrage 2,6 Millionen Euro.

Nach der Übernahme soll Brussels Airlines unter dem Dach der Lufthansa-Tochter Eurowings ihre 23 Ziele auf der Langstrecke und ihre 79 Destinationen in Europa weiter bedienen, hieß es.

Die Marke Brussels Airlines soll erhalten bleiben. Die belgische Fluggesellschaft verfüge über eine wettbewerbsfähige Kostenstruktur und bringe Lufthansa etablierte Langstreckenverbindungen von und nach Afrika, erklärte Vorstandschef Carsten Spohr.

Lufthansa hatte bereits vor acht Jahren 45% der Anteile an SN Airholding übernommen. Wegen der Terroranschläge auf den Flughafen Brüssel im März 2016 hatte sich die Transaktion verzögert. (dpa)

Eine Antwort auf “Deutsche Lufthansa integriert Brussels Airlines in Billigtochter Eurowings”

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern