EURO 2024

Champions League: Gent gegen Wolfsburg – Ist jetzt sogar Viertelfinale drin?

Danijel Milicevic als einer der Leistungsträger bei AA Gent beim Gewinn des Meistertitels 2015. Foto: Belga

Im Achtelfinale der Champions League hat Belgiens Meister AA Gent den wohl leichtesten Gegner erwischt, der möglich war: Die „Buffalos“ bekommen es mit dem VfL Wolfsburg zu tun und können jetzt sogar vom Einzug ins Viertelfinale träumen.

Die Vereinsführung des AA Gent hatte sich eigentlich einen ganz großen Namen wie FC Barcelona oder Real Madrid gewünscht. Wenn es aber keiner von den ganz Großen sein sollte, dann wäre eine Mannschaft willkommen, die man zu schlagen imstande ist. Und dies ist beim VfL Wolfsburg der Fall.

Nachfolgend die Paarungen des Achtelfinals der Champions League:

  • KAA Gent – VfL Wolfsburg
  • AS Rom – Real Madrid
  • Paris St. Germain – FC Chelsea
  • FC Arsenal – FC Barcelona
  • Juventus Turin – Bayern München
  • PSV Eindhoven – Atletico Madrid
  • Benfica Lissabon – Zenit St. Petersburg
  • Dynamo Kiew – Manchester City

Am Montag wurden auch die Paarungen des 1/16-Finales der Europa League ausgelost. Als einziger belgischer Vertreter trifft der RSC Anderlecht auf Olympiakos Piräus.

 

14 Antworten auf “Champions League: Gent gegen Wolfsburg – Ist jetzt sogar Viertelfinale drin?”

  1. Mischutka

    …… Ja – aber in verschiedenen Meldungen aus Deutschland (Internet/Presse) kann man erfahren : (u.a.)
    „Wolfsburg hatte Riesenglück bei der Ziehung“ …. Und : „der leichteste Gegner geht an Wolfsburg“ ……
    (N.B. : Ich kann diesen Mist, den die verzapfen nicht mehr hören – bzw. lesen…. – es hat noch gefehlt, daß die da schreiben „was sollen wir denn noch gegen diese Belgier spielen, konzentrieren wir uns auf die nächste Runde“…….
    MfG.

    • Ähnlich wie es Wolfsburgs Sprotdirektor Klaus Allofs gesagt hat sehe ich das auch. Gent war die Mannschaft aus Topf 2, die sich jede Mannschaft aus Topf 1 als Gegner gewünscht hat und Wolfsburg war der Verein, den sich jede Mannschaft aus Topf 2 gewünscht hat.

      Nicht so wie die Sky Moderatoren, die sofort Wolfsburg für die Qualifikation zum Viertelfinale gratulieren wollten. Klar ist Wolfsburg der Favorit in beiden Spielen, aber im Achtelfinale der CL stehen nie Leichtgewichte. Deshalb und weil Gent auch in der Gruppenphase als Außenseiter überzeugt hat, wird das für Wolfsburg sicher kein Selbstläufer.

      Alles Gute Gent!

    • Peter Müller

      Seit doch froh das ihr noch dabei seit, und mal gegen eine grosse Deutsche Mannschaft spielen dürft. Wenn ihr ausscheidet könnt ihr wenigstens sagen,dass ihr gegen eine Spitzenmannschaft ausgeschieden seit. :-))

      • Werter Herr Müller,

        Die Betriebssportgruppe von VW in Wolfsburg mag eine teure Mannschaft sein, aber eine Spitzenmannschaft ist es nicht ! In diese Kathegorie zählt man Klubs die über mehrere Jahre in der Spitzengruppe ihrer Liga mitgespielt haben. Dies ist erst das zweite mal das WOB in der Champions League mitspielt, den Vorläufer dieses Wettbeqwerbes hat sogar der RSC Anderlecht öfter gewonnen als der VfL Wolfsburg mitspielt.

        • Peter Müller

          Danke fûr die Aufklärung.Es ging mir eigentlich um die Kommentare von Leuten Die sich immer melden wenn es um den Nachbarn geht, und meinen Sie müssten ihren Senf abgeben. Möge der bessere oder Glücklichere gewinnen.

    • Hallo Mischutka,

      stimme dir da zu. Unterschwellige Arroganz ist bei einigen deutschen Medien (mal wieder) vorhanden, wenn es um vermeintlich schwächere Gegner geht. Um bei Wolfsburg zu bleiben: ich erinnere mich noch an eine Sendung bei Sport 1 (Ex-DSF), die in der Gruppenphase vor dem Rückspiel von WOB in Eindhoven lief. Da waren sich alle sog.Experten einig, dass alles andere als ein Sieg für die „Wölfe“
      undenkbar wäre. Tja, und wie ist es ausgegangen? 2 zu O für Eindhoven! Das Rückspiel gegen MANU hätte auch verloren gehen können, wenn die Engländer ihre Chancen genutzt hätten. Übrigens, in „weiser Voraussicht“, dass es in der KO-Runde zu diesem Duell WOB-Gent kommen könnte, habe ich mir sämtliche Gruppenspiele, sowohl von WOB als auch von Gent, in voller Länge, live oder als Aufzeichnung angesehen.Mein Fazit: Gent ist Außenseiter, hat aber trotzdem die Chance weiter zu kommen.M.M.nach ist GENT vom technischen Niveau her, nur unmerklich unterlegen, wenn nicht sogar ebenbürtig. WOB hat nicht mehr die Klasse wie im letzten Jahr noch mit einem KDB. Draxler beispielsweise hat nicht dessen Qualität und ist auch ein ganz anderer Spielertyp. Also verstärkt hat sich WOB in meinen Augen nicht.Einige Akteure sind auch nur „gehobener“ Durchschnitt und einen A. Schürle braucht Gent auch nicht zu fürchten, es denn, dieser würde bis Februar eine „Leistungsexplosion“ erfahren, woran ich nicht so recht glauben kann.
      Wie gesagt, bis Februar ist ja noch ein wenig Zeit und bei solchen KO-Spielen kommt es meistens auf die Tagesform an.Dass Gent unterschätzt wird, kann deswegen für sie nur von Vorteil sein.
      Ich drücke diesem“ Underdog“ jedenfalls beide Daumen.

  2. Ostbelgien Direkt

    ZUSATZINFO: Am Montag wurden auch die Paarungen des 1/16-Finales der Europa League ausgelost. Als einziger belgischer Vertreter trifft der RSC Anderlecht auf Olympiakos Piräus. Gruß

  3. Propaganda

    Richtig „EdiG“, Wolfsburg ist nicht mehr Wolfsburg aus der letzten Saison mit Kevin de Bruyhne. Kevin fehlt überall, er war der Ideengeber dieser Mannschaft. Wolfsburg wird gegen Gent rausfliegen.

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern