Leute von heute

Einsatzkräfte auf der B258 bei Roetgen gefordert

Bild oben - 08.01.2021, Nordrhein-Westfalen, Roetgen: Ein Schneepflug räumt bei Roetgen auf der Bundesstraße 258 die Straße. Bild unten - 08.01.2021, Nordrhein-Westfalen, Roetgen: Polizisten regeln bei Roetgen auf der Bundesstraße 258 den Verkehr. Fotos: Federico Gambarini/dpa

Am Freitag gestaltete sich der Verkehr auf der Bundesstraße B258 zwischen Lichtenbusch und Monschau, die zum Teil über belgisches Gebiet führt, sehr schwierig.

Am Morgen mussten die Einsatzkräfte ausrücken, weil es durch querstehende oder feststeckende Autos und Lastwagen zu erheblichen Behinderungen gekommen sei, sagte eine Polizeisprecherin am Freitagmorgen. Die B258 blieb zunächst für Lkws gesperrt.

Bereits am Vortag hatte die Polizeizone Weser-Göhl angekündigt, dass wegen steigender Unfallgefahr die Straßen im Wald zwischen Eupen und Raeren, die Autofahrer auch benutzen, um sich nach Roetgen zu begeben, ab Freitagmorgen gesperrt würden (siehe Artikel an anderer Stelle). (dpa/cre)

Zum Thema siehe auch folgenden Artikel auf OD:

6 Antworten auf “Einsatzkräfte auf der B258 bei Roetgen gefordert”

  1. Was haben die Leute vor Jahren gemacht ,wie es noch mehr Schnee gab ?
    Hatten die Fahrzeuge auch die richtige Reifen (Winterreifen ) aufgezogen ?
    Bei den LKW wird immer gespart wenn dann etwas unverhofft Schnee kommt bleiben die sofort liegen . Wurde das von der Polizei kontolliert und wurden Protokolle ausgestellt ?Sicher nicht !!!!!!!

    • Waren sie da Mister Besserwisser….
      Selbst mit super guten winterreifen auf dem Auto bin ich dort kaum weggekommen. Schon mal versucht mit einem 40 Tonner auf Schnee loszufahren wenn er wegen irgendeinem Idioten bremsen musste? Waren sie zufällig der Idiot der unbedingt auf dem Parkplatz musste und voll abgebremst hat und deshalb mehrere LKWs hintereinander stehen bleiben durften und danach nicht mehr wegkommen?
      Ich wünsche ihnen einen baldigen motorschaden, im Winter nachts in Sibirien …

      • Habe jahre lang Auto gefahren auch LKW man muss ja nicht immer gleich auffahren ,bitte Abstand halten dann geht s auch . Die Brummis hängen ja immer aufeinander ,
        sie halten ja nie Abstand , und so bleiben gleich alle stehen . Ich fahre nicht nach Sibirien . Wünsche Ihnen noch eine gute Fahrt .

    • wenn man keine Ahnung hat sollte man einfach mal….. natürlich gibt es eine Winterreifenpflicht für LKW. da kannst du aber die besten Reifen der Welt haben, mit 40 Tonnen kommst du solche Berge wie in Roetgen nicht hoch. Vielleicht mit Spikereifen die aber weder in B noch in D erlaubt sind zu fahren

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern