Leute von heute

Marktplatz mehr denn je Eupens „Vergnügungsplatz“: „Old Inn“ feiert nach langem Leerstand Wiedereröffnung

Das „Old Inn“ am Eupener Marktplatz feiert Wiedereröffnung. Foto: OD

Der Marktplatz ist schon seit Jahren das Herz der Stadt Eupen. Vor allem im Sommer pulsiert hier das Leben. In wenigen Tagen wird auch das einzige Lokal, das bisher noch leer stand, wieder in Betrieb genommen.

Während ein neuer Betreiber das Café-Restaurant „Paparazzi“ übernimmt, feiert auf der anderen Seite des Marktplatzes das „Old Inn“ nach rund 10 Monaten Leerstand Wiedereröffnung. Im März 2018 war die Kneipe im Zusammenhang mit einer Drogenaffäre, in die auch der damalige Wirt verwickelt war, geschlossen worden.

Dieter Pauquet sei der neue Betreiber des „Old Inn“, meldete das Grenz-Echo. Bernd Schins werde seine rechte Hand sein. „Wir haben entrümpelt, eine neue Kaffeemaschine gekauft und alles frisch angestrichen. Neue Möbel kommen im Laufe der Woche“, wurde Pauquet zitiert.

Der Eupener Marktplatz an einem Sommertag. Foto: OD

Mit der Eisdiele „Panciera“, der Pizzeria „Milano“ an der Ecke Hufengasse, dem „Palais de la Méditerranée“, das nach dem Tod von Dimitri Antoniadis von dessen Tochter Katharina und Mutter Maria weitergeführt wird, dem „Café Fonk“, dem Bistro „Oscar“, das im Frühsommer 2018 eröffnete und mit seiner schattigen Terrasse das Viertel vor allem an den vielen heißen Tagen im Juli und August 2018 zusätzlich belebte, dem „Goldenen Anker“ und dem „Paparazzi“, das Marvin Furcht, bisher in „La Bottega“ in Gospert beschäftigt, von Vassili Tilkeridis und Frank Neumann übernimmt, macht die Wiedereröffnung des „Old Inn“ das Puzzle auf Eupens „Vergnügungsplatz“ komplett. (cre)

Zum Thema siehe auch folgenden Artikel auf OD:

 

 

 

Eine Antwort auf “Marktplatz mehr denn je Eupens „Vergnügungsplatz“: „Old Inn“ feiert nach langem Leerstand Wiedereröffnung”

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern