Leute von heute

Filmabend der Lupe über die Geschichte der Tour de France

Eddy Merckx bei seinem 5. Sieg bei der Tour de France im Jahre 1974. Foto: Belga

Die Lupe veranstaltet am Donnerstag, 23. Juni, um 20 Uhr in Eupen, Neustraße 93, einen spannenden Filmabend auf Leinwand über die Geschichte der Tour de France (114 Minuten) von 1903 bis 2003.

Im Frühsommer 1903 trafen sich 60 unerschrockene Männer vor dem Café „Au Reveil Matin“ am Stadtrand von Paris. Jeder hatte ein Fahrrad dabei, ein paar Ersatzteile und Werkzeug. Vor ihnen lagen fast drei mörderische Wochen im Sattel bei Hitze, Regen und Staub kreuz und quer durch Frankreich. Sie waren die unbekannten Helden der ersten Tour de France.

Foto: Shutterstock

Bis heute ist sie das härteste und berühmteste Radrennen der Welt, das viele glorreiche und tragische Helden hervorgebracht hat. Unvergessen sind die Dramen am Tourmalet oder im einsamen Kampf gegen die Uhr.

Erleben Sie noch einmal 100 Jahre Tour de France – vom ersten Sieger Maurice Garin über den Fünffach-Triumphator Jacques Anquetil, den nimmersatten „Kannibalen“ Eddy Merckx bis hin zu dem ersten deutschen Tour-Sieger Jan Ulrich.

Die Filmreportage zeigt seltene Originalaufnahmen. Anmeldung so rasch wie möglich: Tel. 087/ 552719 oder lupe@proximus.be – Eintritt: 5 Euro. Weitere Bildungsangebote: www.lupe.be

Zum Thema siehe auch folgenden Artikel auf OD:

2 Antworten auf “Filmabend der Lupe über die Geschichte der Tour de France”

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern