Leute von heute

AS Eupen trauert um Roger Maurage – Herzinfarkt im Presseraum von Standard

Roger Maurage. Foto: OD

Die AS Eupen trauert um Roger Maurage. Im Alter von 83 Jahren ist der ehrenamtliche Helfer des Clubs am Samstag in Lüttich verstorben.

Vor der Begegnung bei Standard Lüttich erlitt Roger Maurage im Presseraum des Stadions einen Herzinfarkt und wurde vom Mannschaftsarzt der AS, Dr. Stefan Ivic, reanimiert. Kurz nach seiner Einlieferung ins Krankenhaus ist der 83-Jährige verstorben.

Maurage habe zu den „langjährigsten und treuesten Helfern“ der AS Eupen gehört, heißt es auf der Internetseite der AS Eupen: „Über drei Jahrzehnte hinweg packte er überall an, wo er helfen konnte, und verpasste kein Spiel, weder in Eupen noch auswärts. Die Kilometer, die er in seinem Auto zurücklegte, um Spieler, Trainer und Vereinsverantwortliche zu den Flughäfen in Brüssel, Charleroi, Eindhoven, Köln oder Düsseldorf zu fahren, sind kaum zu erfassen. Im Kehrweg-Stadion setzte er sich als unermüdlicher und zuverlässiger Helfer im Pressebereich ein. Dadurch entstanden viele persönliche Bekanntschaften und Freundschaften. In der gesamten belgischen Fußballszene war Roger Maurage bekannt und geschätzt.“

Die AS Eupen war sein Leben. RIP

6 Antworten auf “AS Eupen trauert um Roger Maurage – Herzinfarkt im Presseraum von Standard”

  1. RIP Roger! Du warst wirklich fußballverrückt. Dass du ausgerechnet im Stadion von Standard Lüttich, auch eine heimliche Liebe von dir, versterben solltest, dagegen hättest du sicher nichts gehabt. Ruhe in Frieden!

    • Roger war auch in St.Vith tätig und vielleicht auch noch anderswo. Nicht überall hatte er sich Freunde gemacht. Er konnte sehr aufbrausend werden. Aber fleißig und fußballverrückt war er, und diese tollen Eigenschaften muss man in Ehren halten. Für die AS ist er auf jeden Fall ein großer Verlust.

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern