Allgemein

Eupener Michael Bartholemy ist „Ostbelgier des Jahres 2017“

Motorrad-GP in Spielberg, Österreich, 11.-13. August 2017: (v.li.) Franco Morbidelli (Kalex / ITA), Michael Bartholemy (Estrella Galicia 0,0 Marc VDS Teamchef) und Alex Marquez (Kalex / ESP). Foto: dpa/picture-alliance

Michael Bartholemy wurde von den Lesern von „Ostbelgien Direkt“ zum „Ostbelgier des Jahres 2017“ gewählt. Der Eupener ist Teamchef des Motorrad-Rennstalls Marc VDS. Bartholemy ist damit Nachfolger von Lothar Klinges (2015) und Ricarda Grommes (2016).

Bei dem Voting von „Ostbelgien Direkt“ wurden exakt 2.500 Stimmen abgegeben – mehr als bei der Online-Umfrage vor einem Jahr.

Annie Michaelis belegte den 2. Platz. Foto: Edgar Hungs

Den 2. Platz bei der Wahl zum „Ostbelgier des Jahres 2017“ belegte Annie Michaelis, Leiterin des Palliativteams am Eupener St. Nikolaus-Krankenhaus. Auf Platz 3 kam das Eupener Original „Vrouw Voell“. Den 4. Rang erreichten Mario Heukemes und Achim Langer von „Courant d‘Air“.

Michael Bartholemy hatte bereits bei den beiden ersten Wahlen zum „Ostbelgier des Jahres“ einen der vorderen Plätze belegt. Der Eupener gehört im Motorradsport zu den erfolgreichsten Teamchefs der Welt. Bartholemys Fahrer Franco Morbidelli wurde Moto2-Weltmeister. Vor zwei Jahren holte der Eupener den gleichen Titel mit Tito Rabat.

Annie Michaelis ist Leiterin des Palliativteams am Eupener St. Nikolaus-Krankenhaus. Gemeinsam mit 15 weiteren Mitarbeitern begleitet sie Menschen in der wohl schwierigsten Phase ihres Lebens. Sie erhält im März 2018 die „Goldene Feder“ der Ex-Prinzen der Stadt Eupen.

14 Nominierungen

Dritte wurde „Vrouw Voell“. Das Eupener Original erfreut auf Youtube viele Menschen mit immer neuen Produktionen über das Eupener Stadtleben. Wer Vrouw Voell wirklich ist, ist nicht bekannt. Trotzdem wurde sie für die Wahl zum „Ostbelgier des Jahres 2017“ nominiert und landete auf Anhieb auf Platz 3.

„Vrouw Voell“ wurde Dritte. Foto: Facebook

Den 4. Platz belegten Mario Heukemes und Achim Langer von „Courant d’air“. Ihre Bürgergenossenschaft ist aktiv im Bereich Windenergie, engagiert sich für das Projekt „Generation Zero Watt“, für das „MoVith“-Auto in St. Vith, für den fairen Handel und ist mittlerweile ein wichtiger Akteur im Bereich der Regionalentwicklung.

Die weiteren Nominierten bei der Wahl zum „Ostbelgier des Jahres 2017“ waren (in alphabetischer Reihenfolge) Alfred Bourseaux, Serge Brammertz, Kim Braun, Adolf Christmann, Georg Kremer, Karl-Heinz Lambertz, Bouli Lanners, Thierry Neuville, Eric Pankert und Manuela Theodor.

“Ostbelgien Direkt“ bedankt sich bei allen, die an dem am 21. Dezember 2017 gestarteten Voting teilgenommen haben. Selbstverständlich werden wir auch im nächsten Jahr eine Wahl zum „Ostbelgier des Jahres“ durchführen. (cre)

Zum Thema siehe auch folgenden Artikel auf „Ostbelgien Direkt“:

 

 

    • Ruby Tuesday

      Korrekt !
      Ich kenne das Kriterium nicht um als „Ostbelgier des Jahres“ gewählt zu werden, aber falls dies mit einem Verdienst für/um Ostbelgien zusammenhängt, hätte Frau Michaelis und ihr Team um Längen vorne liegen müssen
      Jetziger Ausgang ist Spiegelbild der aktuellen Werte unserer Gesellschaftt ! Leider !

  1. Weisswähler

    Glückwunsch Michael. Gottseidank bist du gewählt worden und GLÜCKLICHERWEISE nicht Frau Völl!!!
    Die war ja mal lustig aber mittlerweile kann ich es nicht mehr lesen und hören

  2. Michael kommt vom Handwerker, Dachdecker zum Manager. Türenklinken geputzt um mal 20€ oder 50€ für den Motorsport zu bekommen. Ich erinnere mich sehr gerne an diese Zeit als er in unserer Küche saß und sein Heft raus holte und strahlte bei einem kleinen Geld. Ps das Geld war für seine Jungs damit sie Fahren konnten. Heute sitzen viele Ostbelgier voller Stolz am Fernseher und drücken den Fahrern um Marc VDS die Daumen. Ist doch auch Positiv, also auch Gut für schöne Augenblicke die Menschen teilen können. Gratuliere Dir und Allen

  3. Gratuliere, verdienter Sieger, auch wenn es manch Unbekannten gibt der ebenso verdienstvoll ist.
    Mit Platz 3 habe ich so meine Probleme…
    Tolles Ergebnis von Frau Michaelis !

  4. Ghostrider

    Glückwunsch Michael. Aus dem Hobby den Beruf gemacht und nun zum zweiten mal Teamchef der Weltmeistermaschaft in Moto 2 . Ein Ostbelgier der das Geschaft hat was sich sehr viele Politiker aus der DG wünschen ! Man kennt ihn in sehr vielen Teilen der Welt.

  5. Eupenerin

    Schade Anni aber Platz 2 ist ja auch nicht schlecht kannste stolz drauf sein für mich hättest du auf 1 gemusst, im Herzen bist du sowieso die 1👏👏👏👏💐💐💐💐

  6. Politikmüll

    Glückwunsch an den Sieger, auch Platz 2 ist aller Ehren wehrt.Platz 3 sagt mir nichts, muss man aber nicht kennen, ich denk das ein Thierry Neuville bestimmt einen Podestplatz verdient gehabt hätte.

  7. Michael Bartholemy

    Liebe Ostbelgier, Familie, Freunde, Fans, Team, Partner, Marc und Wähler bei dieser Abstimmung!

    Zwei Jahre habe ich hier den Sieg knapp verpasst. Im dritten Anlauf habe ich es nun geschafft.

    Ich möchte mich bei jedem Einzelnen hier bei Ostbelgien Direkt für seine Stimme bedanken.

    Danken möchte ich aber auch den 13 Mitbewerbern, besonders aber Frau Michaelis. die zusammen mit ihrem Team einen großartigen Job im Eupener Hospital macht. Alle, die bei dieser Abstimmung nominiert waren, leisten auf ihrem Gebiet ausgezeichnete Arbeit. Eigentlich hätte hier jeder den ersten Platz verdient.

    Besonders gefreut haben mich aber einige Einträge, die von meiner Jugend und auch von den schwierigen Anfangszeiten gesprochen haben. Oft waren diese von Leuten, die mich persönlich kennen und die mit mir aufgewachsen sind im Nisperter Ortsteil „In den Siepen“.

    Ich darf an dieser Stelle zugeben, dass ich stolz bin, zwei Weltmeister- und fünf Vize-Weltmeister-Titel nach Ostbelgien gebracht zu haben. Jeder weiß: Ich bin und bleibe ein „Öüpener Jong“, hier geboren , aufgewachsen und lebend. Darauf bin ich stolz. Danke!

    Euer Michael

  8. Platz 3. Die Frau Völl . Gut gemachte Komedie , dahinter steckt aber ein ganzes Team um Stadtratsmitglied Tom Rosenstein . Sie nannten sich auch mal Gebrüder Blumenkohl .Die Wahl ist Personen bezogen und weniger auf das was sie machen , das der Bekanntheitsgrad von Michael Bartholemy jetzt gerade hoch ist , ist auch dem zweiten Weltmeistertitel innerhalb von 4 Jahren geschuldet . Mit seinem Team und seine Arbeit ist er in der ganzen Welt geschätzt , nicht nur in Eupen ,aber Eupen fährt mit jeder Maschine in jedem Rennen mit .

  9. Vrouw Voell

    Liebe Ostbelgien Direkt Leser, leeve Scherrard

    auch von meine Seite ein janz herzliches Dankeschön bei alle die, was mir gewählt haben.

    Ich war über die Platzierung minzens so überrascht (aber natürlich auch ervreut), wie über de Nommenierung selber.

    Ich möchte mich an diese Stelle auch bei mein Team bedanken vür die janze Unterstützung und bei meine viele Vreunde vür ihre tolle Rückmeldungen und Anregungen.

    Meine ganz besonderen Glückwünsche gehen an Michael und Annie vür das verdiente Erreichen der beiden ersten Plätze.

    Es grüßt herzlichst,

    de Vrouw Voell

  10. Annie Michaelis

    Liebe Ostbelgier, Familie, Freunde ,Kollegen und Wähler!
    Meine Herzensangelegenheit ist es, in der Palliativpflege, den Menschen in seiner Gesamtheit zu begegnen, damit das Leben bis zuletzt, würdevoll gelebt werden kann.
    Die Nominierung war für mich eine riesige Überraschung! Somit erhält die Krankenpflege eine Aufwertung und die Palliativpflege gewinnt an Bekanntheitsgrad. Wodurch für mich bei den Wählern die Kernbotschaft unterstützt wurde.
    Dir Michael gratuliere ich zum wohlverdienten ersten Platz, und Ihnen Frau Voell gratuliere ich ebenfalls zum 3. Platz, der es so fantastisch abrundet. In Gedanken stoße ich mit Euch auf diese Ehrung an.
    Liebe Unterstützer ! Sagen Sie es weiter, das es sie gibt, die Palliativpflege mit ihrer Philosophie, damit sie bei ganz vielen Menschen ihre Anwendung finden kann.
    In diesem Sinne von Herzen dankend,
    Ihre Annie Michaelis

Hinterlasse einen Kommentar zu Réalité

Hier klicken, um das Antworten abzubrechen.

Desktop Version anfordern