Leute von heute

Ehrenmütze für Alfred Lux – „Eupener Urgestein“ erhält Goldene Feder [Fotogalerie]

Alfred Lux (im Vordergrund), Ordensträger 2015. Foto: Gerd Comouth

Am Freitagabend hat die Stadt Eupen den Ordensträger der Goldenen Feder geehrt. Die Auszeichung wird zum 28. Mal verliehen. Preisträger ist Alfred Lux, dem im Rathaus die Ehrenmütze verliehen wurde. Die Goldene Feder erhält Lux am Samstag, dem 14. März. Zur Feierstunde am Freitag veröffentlcht „Ostbelgien Direkt“ eine Fotogalerie.

In seiner Ansprache nannte Bürgermeister Karl-Heinz Klinkenberg (PFF) den neuen Preisträger Alfred Lux ein „Eupener Urgestein“.

Eine Anekdote aus der Kindheit des Geehrten mochte Klinkenberg nicht unerwähnt lassen: „Als Messdiener sorgte er für einiges Aufsehen, als er mit seinem Freund und späteren Männerquartett-Dirigenten Hubert Schoonbroodt eine Wette einging, wonach er sich trauen würde, den Weihrauchkelch während einer Frühmesse wie einen Hubschrauber kreisen zu lassen.“ Die Wette hat Lux übrigens gewonnen…

Männerquartett, Theater, Mundart…

Gruppenfoto nach der Verleihung der Ehrenmütze an Alfred Lux. Foto: Gerd Comouth

Gruppenfoto nach der Verleihung der Ehrenmütze an Alfred Lux. Foto: Gerd Comouth

Später konnte Alfred Lux seine großen Fähigkeiten als Sänger unter Beweis stellen. Im Kgl. Eupener Männerquartett habe sich Alfred Lux „zu einem der erfolgreichsten und beliebtesten Sänger entwickelt, den die Sängerstadt Eupen je hervorgebracht hat“ (Klinkenberg).

Über 50 Jahre war er Mitglied im Männerquartett. „Bei unzähligen Konzerten in Belgien und Tourneen in zahlreichen europäischen Ländern begeisterte er mit seiner tiefen Bass-Stimme das Publikum“, so der Bürgermeister.

Das Männerquartett brachte denn auch beim Empfang im Rathaus zu Ehren von Alfred Lux ein Ständchen.

Große Verdienste hat sich Alfred Lux auch im Theater erworben. Seit 17 Jahren ist er Präsident der Kgl. Theaterfreunde Eupen. Besonders liegt dem 28. Träger der Goldenen Feder die Kindertheatergruppe am Herzen.

Zwei Bürgermeister für den Preisträger

Auch der Büllinger Bürgermeister Friedhelm Wirtz (rechts) war erschienen, um dem gebürtigen Hünninger Alfred Lux zu gratulieren. Foto: Gerd Comouth

Auch der Büllinger Bürgermeister Friedhelm Wirtz (rechts) war erschienen, um dem gebürtigen Hünninger Alfred Lux zu gratulieren. Foto: Gerd Comouth

Seit 20 Jahren ist Lux außerdem aktives Mitglied der Karnevalsgesellschaft Eulenspiegel. Er engagierte sich zudem für die Mundartabende der Ex-Prinzen und die Mundartsendungen im BRF.

Übrigens war Karl-Heinz Klinkenberg am Freitag nicht der einzige amtierende Bürgermeister im Rathaussaal. Der Büllinger Bürgermeister Friedhelm Wirtz war ebenfalls erschienen, um Alfred Lux zu beglückwünschen. Der Grund: Der Vater des Preisträgers, Peter Lux, wurde in Hünningen bei Büllingen geboren.

Dem neuen Träger der Goldenen Feder wird der Orden im Rahmen des Festes Rot-Gelb am Samstag, dem 14. März 2015, im Ambassador Hotel Bosten verliehen.

Nachfolgend veröffentlicht „Ostbelgien Direkt“ eine Fotogalerie mit Bildern von Gerd Comouth von der Verleihung der Ehrenmütze an Alfred Lux am Freitagabend im Eupener Rathaus.

Zum Vergrößern Bild anklicken. Um von einem Bild zum anderen zu gelangen, genügt ein Klick auf den rechten Bildrand.

  1. Könnegsländer

    -Su’ne jodde Mann kann eije,tlech nömen us dem Könnegsland stammen,dem Nam no!?
    Do ka mer et äckech nömme wedderholen.
    Dat best hij ond Efel kütt do van önne.
    Mer sit et janz secher an osen Reeselöstejen Parlamentspräsident,an ose fröhere Beschoff us Ebertenge,Jott weiss wevel Ministere,on e willen an dän Luxe Alfred.
    Ich don den Hott af,Alfred,on drejmol Hip Hip Hip för Dich,on winke winke mott dem Rippertskleed!
    Mach et jott on blief jesond!

  2. Ostbelgien Direkt

    Kleine Korrektur, richtig muss es lauten: „Der Büllinger Bürgermeister Friedhelm Wirtz war ebenfalls erschienen, um Alfred Lux zu beglückwünschen. Der Grund: Der Vater des Preisträgers, Peter Lux, wurde in Hünningen bei Büllingen geboren.“

  3. Der Wirtz muss auch auf allen Veranstaltungen da sein. Der Vater eines alten eingesessenen Eupeners stammt aus Büllingen… wenn das ein Grund ist, dann muss er noch auf vielen Feiern feiern…
    Profilierungssucht ?

Hinterlasse eine Antwort

Desktop Version anfordern