Leute von heute

Der Minister kocht… Spaghetti für die Tagesstätte Elsenborn

Minister Antonios Antoniadis (Bildmitte, hier beim "Picknick in Pink" im März 2015 auf dem Eupener Marktplatz).

Die Tagesstätte Elsenborn lädt am Sonntag, dem 30. April, zu einem Benefizessen in Worriken ein. Ähnlich wie für die Tagestätte am Garnstock im vergangenen Jahr wird Sozialminister Antonios Antoniadis (SP) erneut den Kochlöffel für den guten Zweck schwingen.

Die Veranstaltung startet um 12 Uhr im Sport- und Freizeitzentrum Worriken (Restaurant Marco Polo), Worriken 9 – 4750 Bütgenbach.

Für einen Unkostenbeitrag von 7,50 Euro je große und 4,00 € je Kinderportion serviert die Tagesstätte einen kulinarischen Klassiker: Spaghetti Bolognese. Im Anschluss werden Kaffee und Kuchen angeboten.

Außerdem wird eine Tombola mit tollen Preisen organisiert. Mit dem Erlös der Spende möchte die TS Elsenborn gerne Hochbeete sowie Beerensträucher anschaffen.

Ziel ist es, den Nutznießern der Tagesstätte Aktivitäten draußen anzubieten und den bestehenden Garten mehr zu nutzen. Zudem würden sie hierdurch das bestehende „Snoezelprojekt“ durch ein Außenprojekt ergänzen und erweitern. Die Sinne wie Sehen, Fühlen, Riechen, Schmecken könnten somit nicht nur in den bestehenden Räumen, sondern auch im Garten angesprochen werden.

Aus organisatorischen Gründen wird um Anmeldung bis zum 24. April gebeten.Email: kab.antoniadis@dgov.be/ Tel. 087/59.64.43.

  1. Pressekonfekt

    Welch ein Glück das wir die Kochshows noch haben in der DG!? Mit was würden die Leute sich wohl sonst die Zeit tot schlagen. Was für ein Kabarett? Von den anderen hört noch sieht man gar nichts mehr!?

  2. 22 % für die Frauen im Sonderangebot wird mit den Kochschürzen beworben. Habe soeben meine Lebensversicherung ausgezahlt bekommen und habe noch Geld über. Denke soeben darüber nach meinen Haarem zu vergrößern. Steht einer der reizenden Grazien auch zum Verkauf? Sie wäre mir eventuell zwei Kamele wert? Kann mir einer sagen wieviel dies in Euro ausmacht?

  3. Das hat dieser Typ auch letztes Jahr schon getan, weiss nur nicht mehr auf welchem Fest er da Essen verteilt hat. Von allen Minister ist dieser wirklich der lächerlichste. Das ganze Jahr hört und sieht und liest man nichts von ihm.

    • Réalité

      Hallo EifelEr, sonst sind Sie aber immer Feuer und Flamme für alles was unsere Regierenden betrifft!?_? Komisch, also Ihren Kommentar!?_? Das bestätigt mal wieder Ihre Arbeitsweise, na, Sie wissen ja…

    • @ EifelEr

      Wäre er jeden zweiten Tag in der Zeitung würden Sie wahrscheinlich schreiben er sei Mediengeil.
      Tut mir leid, aber so ein blöder Kommentar für eine ministerielle PR-Aktion ist einfach überzogen.
      Der normalste Umgamg damit wäre : Zur Kenntnis nehmen, abhaken und zur Tagesordnung übergehen,
      So einen Boohei hat diese Aktion wirklich nicht verdient.

        • @ EifelEr

          Da verwechseln Sie etwas. Besserwissereien bin ich, Réalité ist Politiker-Bashing und Weg damit. Nach den vielen Grabenkämpfen mit mir sollten Sie das eigentlich auseinanderhalten können.

  4. Luka Brazi

    Der Minister kocht gar nichts…die Angestellten machen das, die haben ja Sonntags nichts anderes vor…
    Sie Opfern ein Familienwochenende für den familienMinister hahaha

    • Vader Abraham

      vielleicht kocht er ja vor Wut
      oder spuckt der CSP in die Suppe
      oder er kocht sein eigenes Süppchen
      aber es wird nichts so heiß gegessen wie es gekocht wird
      und viele Köche verderben den Brei
      Hunger (Philip) ist der beste Koch
      der kocht auch schon mal vor Wut…..

Hinterlasse eine Antwort

Desktop Version anfordern