Nachrichten

Champions League: Heimpleiten für Dortmund und Bayern München

Cristiano Ronaldo (links) erzielt das 2:1 für Real Madrid im Hinspiel in München. Bayern-Torwart Manuel Neuer, der bis dahin mehrmals einen Rückstand verhindert hatte, muss zusehen, wie der Ball durch seine Beine ins Tor geht. Foto: epa

Die beiden Bundesligisten Borussia Dortmund und Bayern München stehen nach Heimniederlagen gegen AS Monaco und Real Madrid vor dem Aus in der Champions League. Der BVB unterlag Monaco 2:3, Bayern verlor gegen Real 1:2.

24 Stunden nach dem Sprengstoff-Anschlag von Dortmund stand am Mittwoch wieder der Fußball im Vordergrund, auch wenn die Fans bei den drei Spielen der Champions League in Dortmund, München und Madrid mit einem mulmigen Gefühl ins Stadion gingen.

Schlagzeile von bild.de nach der Niederlage von Dortmund gegen Monaco.

Der Abend begann um 18.45 Uhr mit dem Nachholspiel im Signal Iduna Park von Dortmund zwischen der heimischen Borussia und dem AS Monaco.

Der BVB verlor das Viertelfinal-Hinspiel 2:3. Monacos Supertalent Mbappé (19./79.) traf zwei Mal für die Gäste, dem Borussen Bender unterlief ein Eigentor. Für den Bundesligisten trafen Dembélé und Kagawa.

Vor dem Rückspiel in der kommenden Woche steht das Team von Trainer Thomas Tuchel vor einer schwierigen Aufgabe: Durch die drei Auswärtstore haben die Monegassen gute Aussichten auf den Einzug ins Halbfinale.

Bayern mit 1:2 noch gut bedient

Fußballerisches Highlight war am Mittwochabend ohne Zweifel das Schlagerspiel in München zwischen dem FC Bayern und Real Madrid, das der FCB mit 1:2 verlor.

Die Münchner, die auf ihren Torjäger Lewandowski verzichten mussten, waren in der ersten Hälfte durch Vidal in Führung gegangen und hätten sogar kurz vor dem Pausenpfiff auf 2:0 erhöhen können, wenn derselbe Vidal einen (unberechtigten) Handelfmeter verwandelt hätte.

Manuel Neuer verhinderte mit mehreren Glanzparaden eine höhere Bayern-Niederlage. Foto: Shutterstock

In der zweiten Halbzeit drehte Ronaldo das Spiel: Erst traf der Portugiese kurz nach Wiederbeginn zum Ausgleich (47.), dann sorgte er auch für den Siegtreffer (77.).

Zu diesem Zeitpunkt spielte Real bereits in Überzahl, weil Bayerns Martínez Gelb-Rot gesehen hatte (61.). Mit der 1:2-Niederlage war der deutsche Rekordmeister noch gut bedient, denn Münchens Schlussmann Neuer – ohne Zweifel die Nummer 1 in der Welt – verhinderte mit einigen Glanzparaden eine höhere Niederlage.

Bei den Bayern ist zwar selbst nach einer Heimniederlage nichts unmöglich, jedoch droht den Münchnern erstmals seit 2011 das Ausscheiden vor dem Halbfinale.

Im dritten Viertelfinale besiegte Atlético Madrid mit dem belgischen Nationalspieler Carrasco den englischen Meister Leicester City 1:0 durch ein Elfmeter-Tor seines französischen Torjägers Griezmann. (cre)

    • Mischutka

      @ Ekel Alfred :
      Hallo Alfred : …oder die Spieler haben während den 90 Minuten (verständlicherweise) schon mal nach Ostereiern auf dem Rasen gesucht …. Der Oli Kahn hat doch mal getönt „Eier brauchen wir, Eier“ ….
      MfG.

Hinterlasse eine Antwort

Desktop Version anfordern